#09Interview mit Justin Bürger

Am Sonntag starten unsere Männer in die Rückrunde. Wir führten daher ein Interview mit Justin Bürger 🎤


CL: Hallo Justin. Einen solchen Spieler wie Dich wünscht sich jeder Trainer: Du kamst als Einziger alle 15 Spiele in der Landesliga zum Einsatz und hast entsprechend die meisten Minuten gespielt. Bist Du selbst von Deiner Entwicklung überrascht, immerhin bist Du noch 21 Jahre jung?


JB: Natürlich habe ich mit dem Wechsel zum SV 09 mit einem Stammplatz in der Verbandsliga geliebäugelt. Dass es am Ende zur beschriebenen Situation kommt, ließ sich nicht erahnen. Immerhin gehören zur spielerischen Leistung noch einige andere äußere Umstände, die die Spielzeit jedes Einzelnen beeinflussen. Ich bin durchaus zufrieden mit den vielen Minuten, die ich auf dem Platz verbringen durfte. Mir wird allerdings mit jeder weiteren aufgezeigt, an welchen Schwachstellen ich noch zu arbeiten habe.


CL: Auch in der Vorbereitung zur Rückrunde warst Du voll dabei. Wie fällt Dein Fazit, u.a. zwischen Trainingslager, dem klaren Sieg in Rudolstadt und der klaren Niederlage in Merseburg aus?


JB: Die Ergebnisse waren für die Mannschaft und das Trainerteam von Beginn der Vorbereitung an eher zweitrangig. Es geht um die Art und Weise des Sieges oder der Niederlage. In beiden Spielen sind klar die Stärken und Schwächen unserer Truppe zum Vorschein gekommen und dies zu erkennen war der Zweck des Ganzen.


CL: Worauf hat Martin Hauswald in der Vorbereitung besonders wert gelegt?


JB: Glücklicherweise haben wir mit ihm einen Trainer, dessen Philosophie größtenteils sehr spielerfreundlich ausfällt. Es wurde viel mit dem Ball gearbeitet, obwohl natürlich auch einige Läufe dabei waren.


CL: Also seid Ihr gut gerüstet für den Rückrundenstart? Ausgerechnet beim Tabellenführer FC An der Fahner Höhe e.V. geht es wieder los. Vielleicht sogar ein Vorteil? Was ist in Dachwig drin?


JB: Wie das Auftaktspiel nach der vergangenen Sommervorbereitung zeigte, sind wir in der Lage einer solchen Mannschaft viel abzuverlangen und das Ergebnis bis zum Ende offen zu halten. Es wird sich zeigen, wer diesmal die Nase vorne hat.


CL: Nochmal zurück zu Deiner positiven Entwicklung. Du kamst vom SV Fortuna Griesheim zum SV 09, durchliefst auch die Jugend vom FSV "Blau-Weiß 90" Stadtilm e.V. und machtest einen Abstecher nach Martinroda. Erzähl uns von Deinem Weg und wie der Kontakt zu uns hergestellt wurde.


JB: Obwohl ich mich bei der Fortuna sehr wohl gefühlt habe, stellte es für mich keine Option dar noch ein weiteres Jahr in der Kreisliga zu kicken. Aus dem Grund war ich offen für Angebote anderer Vereine, die auch nicht lange auf sich warten ließen. Der Kontakt zum SV 09 entwickelte sich durch den Trainer der Zweiten Mannschaft, Thomas Becher, der mich zu sich ins Team holen wollte. Aus bereits genannten Gründen war dies für mich keine Option. Daraufhin wurde mir angeboten, die Vorbereitung in der Verbandsliga zu absolvieren, was ganz gut geklappt zu haben scheint.


CL: Bisher kamst Du auf unterschiedlichen Positionen zum Einsatz. Wo siehst Du Dich und Deine Stärken sowie Schwächen?


JB: In meiner bisherigen Karriere war ich größtenteils für den Spielaufbau aus dem Mittelfeld heraus zuständig. Ich stelle mich aber gern in den Dienst der Mannschaft, die mich nunmal auf verschiedenen anderen Postionen benötigt.


CL: Danke, Justin, für das Interview. Ich wünsche Dir weiterhin eine tolle Entwicklung, bleib verletzungsfrei und natürlich Dir und dem gesamten Team eine tolle Rückrunde in der Landesliga ⚽


Interview: Christian Lang Foto: Mazen Khalifeh Grafik: Christian Igel


0 Ansichten

© 2009 - 2019 Sportverein 09 Arnstadt e.V. 

Am Obertunk 65a | 99310 Arnstadt