Dominik Schneider im Interview 

#VorstandSV09

Mit unserem Geschäftsführer, Dominik Schneider, sprachen wir über die anstehende Saison und weitergehende Ziele beim SV 09 #imKurzinterview:

CL: Hallo Dome. Am kommenden Samstag startet unsere Erste mit einem Heimspiel gegen den FC An der Fahner Höhe in die neue Saison. Hinter den Kulissen wurde ordentlich gewirbelt, gleich 9 Neuzugänge präsentiert. Vielleicht kommt sogar ein zehnter Neuer dazu. Haben also Deine Anstrengungen, die Abgänge zu kompensieren, reibungslos geklappt? Ist der Kader noch breiter aufgestellt?

DS: Hallo Christian: Erstmal möchte ich mich bei Dir für die großartige Interviewserie bedanken! Diese ist richtig ansprechend und gut. In der Planung für die neue Saison und der Weiterentwicklung der Ersten Mannschaft haben wir uns einige kritische Fragen gestellt. Was war gut, was war schlecht, wofür steht der Verein, wie und mit wem wollen wir die Zukunft, sowohl fußballerisch, als auch im Verein und der damit verbundenen Vereinskultur gestalten? Nach den Abgängen der letzten Spielzeit (insgesamt 9), mussten und konnten wir ein paar wirklich gute Jungs für unseren Verein begeistern. Mit guter Einstellung, Qualität, Engagement, Werten und der Fähigkeit, sich und die Mannschaft zu einer „geilen Mannschaft“ entwickeln zu wollen. Mit diesen intrinsischen Attributen wollen wir erfolgreich Fußball spielen. Diese Werte passen perfekt zur jetzigen Mannschaft, dem Trainerteam und Verein. An der Stelle möchte ich mich nochmal explizit bei den Spielern Felix Hartung, Florian Maulhardt, Steven Eger, Kevin Schenke, Philip John, Robin Quitt, Christoph Räder, Lukas Trümper und Benny Schimmel bedanken. Auch wenn die Wege sich aus den verschiedensten Gründen getrennt haben, möchte ich nochmal Danke sagen. Aber um auf Deine Frage zurückzukommen: Wir haben viele gute und lange Gespräche geführt und wir haben jetzt eine sehr, sehr gute Perspektiv-Mannschaft zusammen. Wir haben uns sehr akribisch mit den jeweiligen Spielern beschäftigt und uns sehr bewusst für ALLE entschieden. Wir haben einiges vereint: junge Wilde, Erfahrung, Qualität, aber auch Quantität. Also wir konnten uns in der Tiefe und Breite verbessern. Wir haben einen sehr starken Kader.

CL: Stichwort Rahmenbedingungen. Diese haben sich, seitdem Lars Fabig unser Präsident ist, erheblich verbessert?

DS: Das stimmt. Unsere Rahmenbedingungen verbessern sich permanent. Um nur einige zu nennen: Viele Veranstaltungen werden durch den SV 09 Arnstadt realisiert: Silvesterlauf (31.12.19), Sportfest für das Marienstift (04.09.19), "Der SV 09 trifft Heiner Brand" (06.09.19), Oktoberfest (26.10.19), Vereinsgaststätte, Umbau und Digitalkamera auf dem Obertunk, Sponsorenveranstaltungen und und und. Unser Präsident ist ein sehr aktiver Vereinsmensch, der mit 100 % den Verein auf das nächste Level bringen möchte. Durch ihn konnte ich und das Umfeld lernen, was Vereinsleben wirklich bedeutet und was ein Verein für die Gesellschaft leisten kann. Dies ist beim SV 09 in dieser Weise einzigartig. Jeder im Verein und im Umfeld spürt diese wahnsinnig positive Entwicklung. Es macht einfach Spaß etwas mitzugestalten. DANKE an Lars Fabig! Da aber auch immer ein starkes Team hinter dem Erfolg steht, möchte ich als große Überschrift sagen: „Gemeinsam stark!“ Mit allen Vereinsmitgliedern, Unterstützern, Stadt, Region, Verbände und Unternehmen können wir sportlich und gesellschaftlich in und um Arnstadt sehr viel erreichen.

CL: …...und der Nachwuchs, unsere Zweite und die Sparten kommen nicht zu kurz?

DS: Im Zusammenhang unserer Erweiterungen der Rahmenbedingungen gehört natürlich die Weiterentwicklung unser Nachwuchsabteilung, unsere Reservemannschaft und der anderen Abteilungen. Auch hier konnte durch unseren Sportlichen Leiter Hagen Becker, aber auch durch alle Trainer und Betreuer, einiges entwickelt werden. Dank Hagen Becker und seiner hervorragenden Planung und Weiterentwicklung unserer Trainergilde können wir in der Gegenwart, aber auch in der Zukunft, eine hochwertige Trainerausbildung garantieren. Unsere Nachwuchsmannschaften sind nahezu jahrgangsbereinigt und auf einem guten Weg, bald in den höchsten Ligen Thüringens zu spielen. Unser Reserveteam um Daniel Nehrlich entwickelt sich prächtig. Hier wird eine tolle und sehr wichtige Basis für den Verein gebildet. Ich bin sehr froh, ebenso wie in unserer 1.Mannschaft, die weiteren Entwicklungen zu beobachten und mitzugestalten. Auch auf unsere Damenmannschaft bin ich sehr stolz, gerade durch die Kooperation mit Kirchheim kann sich etwas Tolles entwickeln. Unsere weiteren Abteilungen werden vorrangig von Wolfgang Gessner, der zudem Mitglied des Vorstandes ist, geführt 👍🏻 Neu begrüßen möchte ich natürlich unsere Dart-Freunde, die sich am Obertunk prächtig integrieren. Ich bin sehr froh, dass sich die Pfeile werfenden Damen und Herren für den SV 09 Arnstadt entschieden haben!

CL: Man darf sich also (in allen Bereichen) auf die kommende Saison freuen. Was wünschst Du Dir für diese?

DS: Ich traue unserer Mannschaft sehr viel zu. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und vernünftig als Team reifen, können wir es sowohl in der Liga als auch im Pokal sehr weit schaffen. Ich möchte eine körperliche, taktische und spielerische Weiterentwicklung der gesamten Mannschaft sehen. Die letztjährige Platzierung sollte verbessert werden und im Pokal möchte ich gern bis in das Halbfinale kommen, wobei das etwas abhängig von den Pokalgegnern ist. Ich möchte keinesfalls wegen mangelnder Einstellung oder ähnlichen Symptomen aus dem Pokalwettbewerb auscheiden.

CL: Und wie sehen die Ziele mittel- oder auch langfristig aus? Wo gibt es noch Verbesserungspotenzial?

DS: Wir haben in Arnstadt hervorragende Bedingungen. Der Obertunk, mit Kunstrasen und einem Top-Rasenplatz, wird umgebaut und ein weiterer Kunstrasenplatz entstehen, ebenso das Gebäude. Das Stadion, was unser Nachwuchsleistungszentrum ab 01.08.2019 wird, ist in einem super Zustand. Des Weiteren haben wir eine sportbegeisterte Stadt und tolle Wirtschafts-Industriepartner, die uns begleiten. Also Sport, Politik, Stadt, Wirtschaft und Logistik sind in Arnstadt positiv gebündelt. Daraus ergeben sich unsere mittel- und langfristigen Ziele, z.B. die Entwicklung eines Nachwuchsleistungszentrum mit Schulungs-, Ausbildungs- und Internatsmöglichkeiten oder 10-12 feststehende Veranstaltungen des SV 09 (Silvesterlauf, SV 09 trifft..). Wir möchten unser Netzwerk und unsere Reichweite jährlich um 10% erhöhen. Um nur einige Planungen zu nennen. Verbesserungsmöglichkeiten gibt es immer, aber für eine Weiterentwicklung des Sports und des Vereins benötigen wir viele Unterstützer. Wir benötigen großartige Trainer, wir benötigen tolle Helfer bei den Veranstaltungen, wir benötigen Helfer bei der Verpflegung, Helfer bei der Reinigung, bei Bauarbeiten, bei IT-Fragen, Marketing oder Buchhaltung. Es ist jeder herzlich willkommen, der den SV 09 Arnstadt e.V. mitgestalten möchte. Bitte meldet euch!!!!!

CL: Wie kam Dein Engagement für den SV 09 eigentlich zu Stande? Du hast ja auch mal die Fußballschuhe für den „Vorgänger“ SV Arnstadt-Rudisleben geschnürt?

DS: Mich hat im Winter 2014 Christian Apel angesprochen, ob ich vielleicht dem Verein helfen kann. Der Verein stand damals auf einem Abstiegsplatz in der Verbandsliga. Ich kenne Eps schon ewig. Wir haben beim RWE und bei Rudisleben (Jürgen Heun hat mich damals von Erfurt Nord mitgenommen) zusammengespielt. Da ich den Verein kannte und mit Holger Gabe, Torsten Fiebig und Georg Bräutigam gute Gespräche hatte, habe ich mich für den SV 09 entschieden. Also hat eigentlich Herr Apel Schuld 😊

CL: Dankeschön, Dome, für das sehr ausführliche Interview. Schön, dass Du beim SV 09 Arnstadt bist und den Verein maßgeblich mit gestaltest!

Interview: Christian Lang

Foto: privat

0 Ansichten

© 2009 - 2019 Sportverein 09 Arnstadt e.V. 

Am Obertunk 65a | 99310 Arnstadt