#DSV09

D-Junioren stürzen Tabellenführer


Unser Team:

Pascal Schneemann (31. Luca Klöppel) – Ricky Lang, Paul Schachtschabel, Lara Hädrich – Luke Schlegel, Kevin König, Klemens Putsche (59. Felix Smolarski) – Jonas Nussmann (56. Curtis Rösner)


Tore SV 09:

1:0 Lara Hädrich (9.)

2:3 Jonas Nussmann (27.)

3:3 Kevin König (32.)

4:5 Jonas Nussmann (45.)

5:5 Kevin König (50.)

6:5 Kevin König (60.)


Viele Tore gegen Fortuna Griesheim haben zwischen den Jahrgängen der nun D-Junioren Tradition. Ebenfalls Tore von Jonas Nussmann in diesem Duell. Man verspielte auch schon mal eine 3:0-Führung. Gestern allerdings drehte man ein spannendes und offenes Spiel und besiegte den bisherigen Tabellenführer mit 6:5.


Los legte man wie die Feuerwehr und drängte in den ersten 10 Minuten auf die Führung. Kevin König steuerte frei auf den Keeper zu und scheiterte an diesem (3.). Nach überragender Kombination über mehrere Stationen hatte Jonas Nussmann mit dem Innenpfosten Pech (6.). Auch 2 Minuten später fehlte Jonas nicht viel zur Führung. Das überfällige 1:0 brachte dann ein Fernschuss von Lara Hädrich. Der Gästekeeper hatte mit dem noch nassen Leder Probleme und konnte den Einschlag aus ordentlicher Entfernung nicht verhindern (9.).


Fortuna dann mit Fortuna im Bunde. Eine Torchance reichte zum 1:1. Wäre unser Keeper nach dem indirekten Freistoß nicht an den Ball gegangen, wäre gar nichts passiert (10.).


Das unnötige Gegentor brachte Griesheim richtig ins Spiel. So schoss man ungedeckt über das Tor (14.). Und erneut ein Fernschuss brachte die Führung der Gäste. Unser Keeper zu weit vor dem Kasten, aber der Schuss war sicherlich auch so kaum zu halten → 1:2 (17.).


Wieder eine gute Kombination von uns, wieder kein Tor. Kevin spielte auf den völlig freien Jonas, doch der kam nach zu scharfem Zuspiel nicht mehr entscheidend an das Leder (18.). Griesheim war erneut nach einem ruhenden Ball gefährlich: Kopfball drüber (19.), doch wenig später stand es 1:3 (20.).


Sehr aussichtsreich folgten zwei harmlose Abschlüsse (21. Jonas / 24. Kevin). Die letzten Minuten vor der Pause gab es wieder eine klare Überlegenheit für uns, doch mehr als ein Tor sprang dabei nicht heraus. Jonas traf nach Vorlage von Kevin zum 2:3. Dazu gesellten sich drei Topchancen von Kevin: Lattenschuss / ein Schuss per Außenrist, der nur knapp vorbei flog / Torwart pariert und ein Pfostenschuss nach einer Ecke. Wer die Chancen nicht nutzt......2:3 zur Halbzeit.


Kevin und Jonas wirbelten die Gästeabwehr gewaltig durcheinander, doch über Außen kam insgesamt zu wenig. Und konzentrierter wollte man die Chancen nutzen. Jonas scheiterte mit Schuss noch am Keeper, doch Kevin war zur Stelle und staubte ab → 3:3 (32.).


Die groß gewachsenen Fortunen kamen wieder aus der Ferne und per Gewaltschuss zur Führung → 3:4 (34.). Nur eine Minute später schien das Spiel für den Tabellenführer entschieden. Fast ohne Gegenwehr nahm man das 3:5 hin (35.).


Es erfolgte eine System- und Positionsumstellung. Ricky Lang kam ins Mittelfeld und hatte kaum darauf die 100%ige, doch der Keeper parierte seinen Schuss (39.). Nun ging es richtig ab. Vorne. Und hinten machte der nun defensive Luke Schlegel einen super Job gegen den größten Spieler. Lara verzog noch knapp (40.), doch nach Ecke und Kopfball von Kevin staubte Jonas ab → 4:5 (45.). Auch die nächste Ecke von Klemens Putsche brachte Gefahr, Kevin köpfte nur knapp drüber (46.).


Der Gast mal „ausnahmsweise“ mit einem Fernschuss, doch Luca Klöppel war gut in der unteren Ecke (49.). Ohnehin muss man beiden Torhütern (Luca/Pascal) ein großes Lob aussprechen. 11 Spiele und nur eine Niederlage. Das ist auch ein Verdienst der beiden super und fast fehlerfreien Keeper!


Wieder 2 Versuche brauchte man beim 5:5 → Jonas mit Schuss, der Keeper klärt und Kevin vollendet (50.). Offener Schlagabtausch in den letzten Minuten. Nach einer Ecke verlor man das Kopfballduell, der Ball flog knapp an unserem Tor vorbei (56.).


Fast wäre Klemens das 6:5 geglückt. Aus Nahdistanz verzog er knapp, bekam anschließend noch einen Tritt und verletzte sich. Den Ball hatte der Gegner nicht gespielt. Trotzdem keine großen Proteste.


Dafür bei der Entscheidung für unsere D-Junioren in der allerletzen Minute. Indirekter Freistoß an der Mittellinie. Der Ball von Luca Klöppel fliegt ins Tor. Einige Spieler und auch der Schiri meinten, der Ball wurde von Kevin noch mit den Haaren, andere wiederum, der Ball wurde sowieso vom Keeper noch mit den Handschuhen berührt. Und draußen meinten natürlich auch einige, gar keiner hat berührt. Der Treffer zählte jedenfalls und der Jubel kannte keine Grenzen → 6:5 (60.).


Wenn man die Chancen so zusammenzählt, dann war der Teffer sicherlich der kleine berechtigte Vorteil. Aber das spannende Spiel hätte sicherlich auch Unentschieden enden können.


Egal wie: Unsere D-Junioren sind in dieser Saison nicht das erste Mal zurückgekommen (Pokal Einheit Rudolstadt, SC 1903 Weimar, in Marlishausen nach 0:2 oder auch gestern aus 3:5 wird 6:5). Man beweist, trotz auch schwieriger Phasen im Spiel, dass man nie aufgibt und weiter dran glaubt, dass die nächste Chance auch das Tor sein kann.


So wird man die Saison unabhängig von der Endplatzierung positiv beenden können. Abgesehen vom Pokalfinale stehen noch 3 Punktspiele auf dem Plan. Nächsten Samstag in der Frühe (9:00 Uhr / beim TSV Langewiesen) möchte man den 12.Sieg im 13.Spiel einfahren.


Text: Christian Lang

Fotos: André Putsche


0 Ansichten

© 2009 - 2019 Sportverein 09 Arnstadt e.V. 

Am Obertunk 65a | 99310 Arnstadt