Hädrich mit Hattrick

Nach der doch eher durchwachsenen Leistung im Pokal, und dem verdienten Ausscheiden konnte man beim ersten Saisonspiel in Saalfeld von einer Leistungssteigerung der Nullneuner ausgehen. Auf einem tadellosen Platz an den Saalewiesen fuhren die Hauswald Schützlinge verdientermaßen den ersten Dreier in der neuen Spielzeit ein. Arnstadt bestimmte über eine Stunde klar die Begegnung, wirkte Ball-und passicher, spielte sich Torgelegenheiten heraus und ließ kaum Zwingendes zu. Saalfeld sah sich zunächst einer spielerischen Übermacht ausgesetzt und war fast ausschließlich mit der Verteidigung des eigenen Tores beschäftigt. Dazu besetzten die Arnstädter wirkungsvoll die Flügel und nutzten den Freiraum weidlich aus. In der Startphase scheiterten Lukas Scheuring und Patrick Hädrich in aussichtsreichen Positionen am Saalfelder Schlußmann (6.). Folgerichtig traf Patrick Hädrich nach Rechtsflanke Vincent Barthels, gekonnt zur fälligen Führung (15.). Dann brachte Max Seiml, per Kopf den Ball nicht im Tor unter (24.). Nach glänzendem Zuspiel Silvano Varnhagens umkurvte Scheuring Torwart Bierbaum, doch dessen Schuß schlug ein Saalfelder Akteur noch von der Torlinie (36.). Zu Beginn des zweiten Durchgangs änderte sich nichts am Spielverlauf, die Gäste dominierten weiterhin die bis dahin einseitige Partie. Mit einem Doppelschlag des kaum zu stellenden Patrick Hädrich schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Erst vollendete er überlegt eine Flanke Barthels (50.), dann staubte er erfolgreich ab, zuvor parierte Keeper Bierbaum gegen Marco Pusch (54.). Im Gefühl des klaren Vorsprungs ließen in der Folge die Bachstädter die Zügel etwas schleifen und brachten die Hausherren ins Spiel. Diese nutzten sofort ihre erste Möglichkeit zum Anschlußtreffer. Eine Freistoßflanke köpfte der freistehende Kaldeborn in die Maschen (65.). Der ehrgeizige Aufsteiger legt nach und kam durch Kühne, welcher einen Konter, begünstigt durch fehlende Abstimmung erfolgreich abschloss (71.) zum zweiten Tor. Auch wenn im weiteren Verlauf noch einmal Spannung erzeugt wurde, kamen die Saalestädter zu keinem gefährlichen Abschluß, im Gegenteil die Gäste besaßen noch die eine oder andere Möglichkeit zum entscheidenden Tor. „Mit dem Resultat bin ich zufrieden, es war das erste Spiel, auswärts bei einem Aufsteiger, da kann noch nicht alles passen, es hat sich gezeigt, dass man neunzig Minuten konzentriert sein muß und nicht nachlassen darf, eine Stunde war das aber schon eine reife Leistung“, so Trainer Martin Hauswald nach dem Spiel.


SV 09 : Henning, Grünert, Stelzer, Kiraly, Barthel, Varnhagen, Kunz, Seiml (46. Pusch), Messing (70. Davis), Hädrich, Scheuring (87. Koch)


Saalfeld : Bierbaum, Hutschenreuter (72. Kleyla), Kaldeborn, Burghause, Brömel (60. Hook), Schwee, Treitl (72. Gehrmann), Brehm, Naumoff, Kühne, Tzanev


Zuschauer : 180


Schiri : Linß (Burkunstadt)


Torfolge : 0:1,0:2, 0:3 Hädrich (15., 50., 54.), 1:3 Kaldeborn (65.), 2:3 Kühne (71.)




20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen