Mit einer Niederlage in die Corona-Pause

Weimar an diesem Tag mit solider Vorstellung

Am vergangenen Samstag 14:00 stand der dritte Spieltag in der Bezirksliga Ost der MDSL auf dem Obertunk in Arnstadt an. Unsere 09-Darter empfingen die Zweitvertretung des SC 1903 Weimar Darts, es sollte das vorerst letzte Spiel auf dem Obertunk sein, stellte man seit gestern den Regelbetrieb des Amateursports erneut Pandemiebedingt ein.


Unser Team startete mit folgender Aufstellung: Stefan Kärst, Christian Kärst, Christian Umbreit und Christian Stolper, sowie als Reserve: Max Westerhoff, Maikel Cardosa, Dirk Klinowski und Christian Igel. Unsere Gäste gingen mit Benjamin Thalmann, Marcel Schröter, Renè Engert und Tobi Morgenroth an den Start, die Reserve komplimentierten Stefanie Feuerstein und Tony Prüfer. Um 13:45 Uhr fand bei aufgeheiterter Stimmung nach kurzer Begrüßung der Gäste und Hinweis auf die Einhaltung der Schutz- & Hygienemaßnahmen durch Christian Igel, der Anwurf statt.

In der ersten Runde trafen das Brüdergespann Stefan und Christian Kärst auf Benjamin und Marcel. Die Hausherren wollten früh ein Zeichen setzen und begannen bärenstark. Stefan mit dem Anwurf eine 120, Christian legte daraufhin eine 100 nach. Doch der Schnitt sollte leider nicht gehalten werden. Das erste Leg ging an den Gegner. Auch das zweite Leg konnte das Brüdergespann nicht holen, erst im dritten Leg kam nochmal Hoffnung auf, den ersten Punkt zuhause zulassen. Doch die Gäste ließen sich nicht beirren und gewannen am Ende 1:3. Auch das zweite Doppel um die beiden Christians aus Suhl und Wölfis, lief leider nicht wie gewollt. Nach einer Führung gab man im fünften Entscheidungsleg das Spiel her und verlor knapp mit 2:3. Somit stand es nach der ersten Runde 0:2 für die Gäste mit einem Legverhältnis von 3:6.


In der zweiten Runde stellten die Gäste bereits die Weichen für den Ausgang des Spiels. Stefan verlor mit 1:3 gegen Benjamin, Christian K. gegen Renè und Christian U. gegen Marcel verloren ihre Spiele knapp mit 2:3. Lediglich Christian Stolper gewann sein Match klar und deutlich mit 3:0 gegen Tobi. So schlossen unsere Hausherren die zweite Runde mit 1:3 bei einem Legverhältnis von 8:9 ab. Nach den ersten beiden Runden war das Ergebnis bereits schon deutlich, lagen die 09-Darter mit 1:5 bereits zurück. Es mussten also Siege her, möchte man vor der Halbzeit nicht bereits die Niederlage besiegeln.


Doch auch in der dritten Runde bot sich den Teilnehmern kein anderes Bild. Stefan verlor gegen Renè mit 2:3 knapp, ebenso der für Christian K. eingewechselte Maikel verlor sein Spiel gegen Marcel knapp mit 2:3. Deutlicher wurde es da bei den anderen beiden Einzeln in Runde drei. Christian U. Gewann gegen Tobi klar mit 3:0, Christian S. verlor gegen Benjamin mit 0:3. Somit war die vorher nicht erhoffte Niederlage bereits fast schon Realität. Diese Runde schloss man mit 1:3 nach 7:9 Legs ab. Nach dieser Runde sollte der letzte Wechsel der Hausherren erfolgen. Christian S. verliess nun das Parkett für den bereits wartenden Max.


Das anschließende Doppel von Max und Christian U. konnte mit 3:2 gewonnen werden. Das zweite Doppel verloren Maikel und Stefan knapp gegen Renè und den für Tobi eingewechselten Tony mit 2:3. Es war zu diesem Zeitpunkt noch ein Sieg oder ein Remis drinnen, doch bei einem Stand von 3:9 ein sehr unrealistisches Unterfangen. Doch Runde fünf weckte erneut die Hoffnung bei den Hausherren. Renè verließ nun das Spielfeld für die einzige spielende Frau an dem Tag, Stefanie. Max spielte sein Match gegen Stefanie gut, führte auch 2:0, doch dann wurde es zum Ende nochmal eng, Stefanie glich mit 2:2 aus und rettete sich stark in das Entscheidungsleg, dieses konnte sich Max aber sichern. Auch Stefan gewann jetzt ein Spiel und das auch deutlich mit 3:0 gegen Marcel. Maikel gewann knapp mit 3:2 gegen Tony. Doch der Sieg war bereits verschenkt, Christian U. verlor gegen den starken Benjamin mit 1:3. Es war zu diesem Zeitpunk lediglich ein Remis noch drin. Nach Runde 5 stand es 6:10 für die Gäste. Um das Remis zu sichern bedarf es aber in der letzten Runde ein Sieg aller Hausherren. Doch dem sollte leider nicht sein.


In der letzten Runde verloren Stefan mit 1:3 gegen Tony und Maikel gegen Benjamin mit 0:3. Max erfüllte seine Aufgabe gegen Marcel mit 3:2 und der letzte verbliebene Christian mit 3:2 gegen Stefanie. Am Ende des Spieles stand es dann 8:12 für die Gäste mit einem Legverhältnis von 40:46, die Niederlagenserie in der Bezirksliga ging damit weiter. Die Highlights des Spieles war die 180 für Christian Umbreit und sogar eine 180 mehr erzielte der an dem Tag starke Benjamin.


Es war trotz der Niederlage ein sehr angenehmes Spiel, der Gegner war sehr angenehm und fair. Wir wünschen unseren Gästen alles Gute im weiteren Saisonverlauf, sollte es dieses Jahr noch weitergehen. Zudem danken wir Dirk und Christian, die die Veranstaltung abgesichert und alle Teilnehmer mit Speisen und Getränken versorgt haben. Anschließend saß das Team der 09er noch ein wenig zusammen und verbrachten den Abend ein letztes Mal vor dem Lockdown.




Text: Christian Igel

Fotos: Alexandra Klinowski

118 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KONTAKT

Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft oder haben allgemein eine Frage? 

Dann melden Sie sich bei uns. Wir stehen jederzeit für Sie zur Verfügung und beantworten Ihre Anfrage schnellstmöglich.

Alternativ können Sie auch einen unserer Teammitglieder kontaktieren. Kontaktdaten siehe oben.

arrow&v

© 2009 - 2020 Sportverein 09 Arnstadt e.V. | Am Obertunk 65a · 99310 Arnstadt | +49 3628 6219307