Spiel noch gedreht

Dieser Test gegen einen unmittelbaren Konkurrenten in der Liga hatte schon Punktspielcharakter und gab Co-Trainer Daniel Nehrlich, der den verhinderten Martin Hauswald vertrat wichtige Erkenntnisse. In der intensiv geführten Partie besaßen beide Teams in etwa gleiche Spiel-und Chancenanteile. Da auf taktische Spielchen verzichtet wurde, entwickelte sich eine abwechslungsreiche, offensiv ausgerichtete Begegnung zweier Top Mannschaften. Auf dem nicht optimalen Ausweichrasenplatz in Gera-Liebschwitz fanden die Gäste zunächst schwer ins Spiel und gerieten früh in Rückstand. Begünstigt durch mangelnde Zuordnung und Staffelung konnte Marcel Kiessling eine Flanke am langen Pfosten lauernd per Kopf verwerten (6.). Arnstadt jedoch zeigte eine gute Reaktion und glich umgehend aus. Nach einer Pressingsituation, kam Patrick Hädrich in Ballbesitz, legte das Spielgerät nach innen, wo der freistehende Maximilian Seiml zur Stelle war (14.). Noch vor der Pause zogen die Hausherren, unter Mithilfe der Gäste erneut in Front. Einen Einwurf über einen Arnstädter Akteur hinweg, erreichte wieder Kiessling, welcher allein auf Christopher Sünkel zustrebte, diesen ausspielte und einschob (32.). Im zweiten Durchgang zog sich Wismut etwas zurück und lauerte auf Balleroberungen mit anschließenden Kontern. So waren die Nullneuner oftmals gezwungen mit langen Bällen zu operieren, was aber gut gelang. Das Tor des Tages erzielte Stratege Silvano Varnhagen, der aus 30 m den Ball, flach ins Eck hämmerte (51.). Schließlich drehten die Nullneuner die Partie, als nach glänzender Vorarbeit Patrick Hädrichs, der ein vielversprechendes Debüt gebende 18-jährige Neuzugang (Soccer Academy) Wyatt Davis einköpfte (69.). Daniel Nehrlich nach dem Spiel „Das war ein guter Test gegen einen spielstarken Gegner, man merkte schon das wir eingespielt sind und immer Lösungen gefunden haben, wissen aber auch an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen“. Am kommenden Mittwoch gastieren die Arnstädter um 19.00 Uhr in Dachwig beim Oberligisten FC An der Fahner Höhe, dann folgt ein Trainingslager in Heubach, bevor am Sonntag um 14.00 Uhr ein letzter Test gegen den SV Schott Jena in Arnstadt erfolgt.


SV 09 : Sünkel, Barthel, Stelzer, Bertram (46. Engelmann), Seiml, Kiraly, Varnhagen, Hädrich (46. Zwinkmann), Scheuring (46. Davis), Pusch, Grünert


Wismut : Paul, Haupt (46. Güttich), Schubert (46. Schumann), Tschurtschun (46. Bauer), Hoffmann, Seyfart, Greif (46. Weiß), Puhan, Lehmann, Wagner, Kiessling (46. Börner)


Schieri : Bachmann (Jena)


Zuschauer : 18


Torfolge : 1:0 Kiessling (6.), 1:1 Seiml (14.), 2:1 Kiessling (32.), 2:2 Varnhagen (51.), 2:3 Davis (69.)


26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen